Verbraucherbildung Bayern

Suche

Sliderbild Startseite

Veranstaltungen
Rückblick

Stützpunkteröffnung Verbraucherbildung an der vhs SüdOst

01.06.2016, Ottobrunn

Am 1. Juni feierte die vhs SüdOst im Landkreis München die Eröffnung als leitender Stützpunkt für Verbraucherbildung in Bayern. Gemeinsam mit Landrat Christoph Göbel, Ottobrunns Bürgermeister Thomas Loderer, Sabine Nießen, Abteilungsleiterin im Bayerischen Umwelt- und Verbraucherschutzministerium, Prof. Dr. Klaus Meisel, Vorsitzender des Bayerischen Volkshochschulverbandes, Wolfgang Borcherts, Leiter Finanzen beim VerbraucherService Bayern sowie den örtlichen Gemeinden wurde im Wolf-Ferrari Haus in Ottobrunn der feierliche Startschuss für mehr Verbraucherbildung in Bayern gegeben.

Als leitender Stützpunkt wird die Volkshochschule SüdOst künftig Bürgerinnen und Bürger zu den Bereichen digitale Sicherheit und finanzielle Fragen aufklären und koordinierende Aufgaben für die bayernweit vertretenen Stützpunkte übernehmen, wie die Vermittlung von Fachdozenten oder Maßnahmen zur Qualitätssicherung.

Über den Bedarf an mehr Bildungsangeboten zu Finanz- oder Internetthemen  waren sich die geladenen Gäste einig. Ziel öffentlicher Weiterbildung müsse es sein, Menschen bei ihren Bedürfnissen abzuholen, gerade auch bei Themen, die zwar nicht unbedingt „sexy“  aber für den Einzelnen wichtig seien, führte Herr Prof. Dr. Meisel in seinem Grußwort aus. Der gesunde Menschenverstand reiche in einer immer komplexer werdenden Welt leider nicht mehr aus, um im Dickicht an Informationen und Angeboten den Bürgern eine Orientierung zu geben. Umso wichtiger seien Einrichtungen, wie die vhs SüdOst, die Verbraucherthemen anbieter- und produktneutral an verschiedene Zielgruppen heranführten, unterstrich Ministerialdirigentin Sabine Nießen und dankte dem vhs Leiter Herrn Schulz sowie dem Projektkoordinator Christian Hampl für ihr Engagement.

Die anerkannten Verbrauchertrainer Hanne Henke, Markus Bartsch, Karl Müller-Lanzl und Marina Welscher veranschaulichten abschließend mit spannenden Einblicken aus ihrer Dozentenpraxis die Bandbreite, Brisanz und Aktualität von Verbraucherthemen, sei es mit Erfahrungen zu Handyverträgen als Schuldenfalle, unerwünschten digitalen Spuren im Netz, Vertragsabschlüssen bei ungeeigneten Geldanlagen oder beim Einkauf in unseriösen Online-Shops.

 

Zur Fotogalerie:
http://www.verbraucherbildung.bayern.de/initiative/fotogalerie/index.htm

Zur Presseresonanz:
http://www.verbraucherbildung.bayern.de/initiative/medienecho/index.htm

Weitere Informationen zum Projekt Stützpunkte Verbraucherbildung:
http://www.verbraucherbildung.bayern.de/erwachsenenbildung/stuetzpunkte/index.htm

Mehr Informationen auf der Homepage der vhs SüdOst:
http://www.vhs-suedost.de/